Deutsch

Fjölbrautaskóli Suðurlands
Die Weiterführende Gesamtschule Südislands

Schulleiter: Olga Lísa Garðarsdóttir 
Stellvertr. Schulleiter:
Þórarinn Ingólfsson
Modulberater:
Björgvin E. Björgvinsson
Buchhaltung:
Haraldur Eiríksson

StudienberaterInnen: Agnes Ósk Snorradóttir, Anna Fríða Bjarnadóttir und Bjarney Sif Ægisdóttir
Fachbereichsleiter: Kristjana Sigríður Skúladóttir  und Sigursveinn Már Sigurðsson

alt

Fjölbrautaskóli Suðurlands (FSu) – Die weiterführende Gesamtschule Süd-Islands, eine der grössten weiterführenden Schulen Islands ausserhalb des Hauptstadtgebietes – wurde im Jahr 1981 gegründet. Die Schule befindet sich in Selfoss, in der Gemeinde Árborg. Die Schule dient den Gemeinden in Süd-Island deren Einwohnerzahl bei etwa 19.000 liegt. Die Schülerzahl liegt bei etwa 800 und die Schule hat 120 Angestellte. Die Mehrzahl der Schüler sind im Alter von 16-20, Erwachsene haben aber auch Zugang. Ein Fünftel unserer Schüler benutzt öffentliche Verkehrsmittel, um die Schule aus den naheliegenden Gemeinden zu erreichen.

Das Angebot der Schule umfasst eine Vielfalt von sowohl akademischen als auch beruflichen Lehrgängen, von denen die meisten 3 bis 4-jährig sind. Mehrere davon werden mit dem Abitur, andere mit staatlich anerkannten Handwerkerabschlüssen abgeschlossen. Die handwerklichen Schüler, die berufliche Studiengänge besuchen, haben ferner die Möglichkeit, das Abitur parallel zu dem beruflichen Abschluss zu absolvieren. Die akademischen Abschlüsse umfassen unterschiedliche Linien, wie z.B. Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Sprachen und Betriebswirtschaft. Im Rahmen der angebotenen beruflichen Studiengänge bilden wir Schüler als Krankenpfleger aus, so wie Friseure, Tischler, Metallarbeiter und Elektriker. Abschlüsse und kürzere Linien für Reitkunst, Sport and Kunst gibt es auch, so wie spezielle Bildungsprogramme für Schüler mit besonderen Bedürfnissen. Ferner leitet die Schule auch Programme für Erwachsenenbildung in Isländischen Gefängnissen.

Das Schuljahr ist in zwei Semester eingeteilt, je 17-18 Wochen lang. Das Herbstsemester beginnt etwa um den 20. August herum und endet etwa am 20. Dezember. Das Frühjahrssemester dauert von etwa 7. Januar bis zum ungefähr 23. Mai. Im vollen Programm absolviert ein Schüler normalerweise 30- 33 Leistungspunkte pro Semester und Noten auf der Scala von 1 bis 10 werden vergeben.

Der Unterricht findet in drei Gebäuden im Schulgelände statt; In Oddi befinden sich die akademischen Fächer und Kunst, Die Berufslehrgänge sind in Hamar und in Iða haben wir Sport und Krankenpflege. In der Nähe von Selfoss, auf dem Bauernhof Votmúli, findet der Unterricht und Training von Reitkunst statt.

In Zusammenarbeit mit den lokalen Sportvereinen bieten wir - im Rahmen von den normalen Lehrgängen - fünf Sportakademien an: Basketball, Handball, Fußball, Turnen und Leichtathletik.

Zur Organisation von sozialen Aktivitäten an der Schule wählen die Schüler die Mitglieder des Schülervereins deren Aufgabe ist, Aktivitäten wie z.B. Tanzveranstaltungen, Konzerte und Sportveranstaltungen zu planen.

Die Schule hat sich immer an ausländischer Zusammenarbeit beteiligt und Lehrer und Schüler nehmen an verschiedenen Austausch­programmen im Rahmen von Erasmus and Nordplus teil. Jedes Jahr empfängt die Schule Gruppen von Lehrerpersonal, Schüler so wie andere die sich für Bildung in Island interessieren.

FSu – Die Weiterführende Gesamtschule Südislands ist eine populäre Schule in einem blühenden landwirtschaf­tlichen und administrativen Bereich. Sie ist in erreichbarer Nähe zu etlichen der schönsten Reiseziele des Landes, die Touristen aus aller Welt anlocken. Wir legen Wert auf gute Zusammenarbeit mit lokalen Geschäften und Behörden sowie anderen Bildungsinstitutionen. Wir fördern eine lebenslängliche Weiterbildung für unsere Mitarbeiter sowie das Konzept von Schule als eine professionelle Lerngemeinschaft.